Cuenca ? und der Cajas NP ?

Nach einer recht schlaflosen Nacht im Bus erreichte ich Cuenca gegen 5 Uhr früh. Eigentlich sollten wir gegen 7:30 hier ankommen aber der Busfahrer war gerast wie ein irrer. Nicht selten schwebte ich kurzzeitig 10 cm über meinem Sitz, als der Bus über die kleine Hügel auf der Straße rollte als gäbe es sie nicht. Also schlenderte ich mal wieder durch die menschenleeren Straßen meinem Hostel entgegen.

Die Stadt bei Tage

Noch müde von der Nacht begab ich mich auf den Weg zur Free Walking Tour. Es gab nur einen Guide der alles sowohl auf Englischen als auch auf Spanisch erzählte. Das war etwas anstrengend und schon bald schaltete mein müdes Hirn ab und ich trottete der Gruppe nur noch hinterher. Immerhin lernte ich das der Panama Hut eigentlich aus Ecuador kommt.

Im Anschluss gönnte ich mir zwei Stücke Pizza bevor ich in mein Bett fiel und den Nachmittag mit schlafen verbrachte. Heute war mit mir nichts mehr anzufangen. …

Der Cajas National Park

Am zweiten Tag brach ich trotz Regen, zusammen mit einem Schweizer, zum nicht weit entfernten Cajas NP auf. Nachdem wir uns registriert hatten starteten wir auf der Route 1 unseren Erkundungstour. Die abwechslungsreiche Landschaft war trotz des schlechten Wetters super schön und beeindruckend. Die Zeit verging wie im Flug und so standen wir bald auch schon wieder an der Straße und warteten auf einen Bus zurück nach Cuenca. Der NP ist definitiv eine Empfehlung wert und wie alle NPs in Ecuador kostenlos.

Ein weiterer Tag und die Inkas

Nachdem wir vom NP zurück waren lies ich mich noch etwas durch die Straßen von Cuenca treiben. Ich entdeckte eine Gruppe Pfadfinder und einen coolen Park. Die Atmosphäre hier gefiel mir irgendwie recht gut, weshalb ich beschloss noch einen weiteren Tag hier zu verbringen.

Diesen nutzte ich um die Inka Stätte Pumapungo zu besuchen, welche mitten im der Stadt liegt. Die Überreste der Inkastätte waren genauso wie der nachgebildete Garten sehr spannend und sehenswert. Ich genoss die Ruhe und betrachtet einige Vögel bevor ich mich auf den Rückweg begab.

Den Rest des Tages lies ich mich wieder durch dir Straßen treiben, besuchte den Markt und gönnte mir eine heiße Schokolade.

6 Kommentare zu „Cuenca ? und der Cajas NP ?

    1. Nicht das ich wüsste, aber ich glaub das liegt eher daran das ich eine Vorliebe für alte VWs habe und nur die fotografiere. ?

  1. Immer das Gleiche, der Nachtbus hört sich doch ganz praktisch an…aber dann is der nächste Tag dann doch im Eimer 😀

Kommentare sind geschlossen.

© 2021 Jstory — Powered by WordPress

Parent Theme by Anders NorenNach oben ↑